Förderlandschaft – Die wichtigsten Vergabestellen

Bayern gehört europaweit zu den wirtschaftlich stärksten Regionen. Dies verdankt das Land vor allem der Expertise und dem zukunftsorientierten Denken und Handeln seiner Unternehmen. Aber auch die LfA Förderbank Bayern trägt seit knapp 70 Jahren maßgeblich zur Wirtschaftskraft des Freistaates bei.

Schneiderin als Jungunternehmerin richtet ein Kleid in ihrem eigenen Atelier her.
Förderlandschaft - Förderprogramme

Gründen ohne Eigenmittel? Möglich macht es die KfW mit dem „ERP-Gründerkredit – StartGeld“. Kleine Unternehmen, Nachfolger und Freiberufler freuen sich über Förderdarlehen bis zu 100.000 Euro bei Gründungen, Übernahmen, Beteiligungen oder Festigungsmaßnahmen.

Know-how – Das Einmaleins der Förderwelt

Es ist hinlänglich bekannt: Nimmt ein Unternehmen ein Förderdarlehen oder einen Kredit auf, entstehen für die Inanspruchnahme der Darlehenssumme auf Seiten der Bank Zinsansprüche. Zusätzlich können aber auch sogenannte Bereitstellungszinsen bzw. eine sogenannte Bereitstellungsprovision anfallen.

Mann im Anzug an Startlinie auf Straße.
News - Aus dem Bundesverband

In Deutschland gibt es ca. 3,2 Mio. Unternehmen, die in den kommenden Jahren eine Finanzierung benötigen. Da Unternehmen der Überblick über die mehr als 1.200 Förderprogramme zur Finanzierung der Projekte mit öffentlichen Mitteln fehlt, steigt die Nachfrage nach qualifizierten Spezialisten. Der Bundesverband deutscher Fördermittel-Berater (BvdFB) bildet daher 2019 erneut zertifizierte Berater aus.

Erde bei Nacht, Europas Lichter auf dem Planeten.
Förderlandschaft - Förderprogramme

„Regionale Entwicklungsförderung ist nur was für die wirtschaftlich schwachen EU-Länder.“ — Stimmt nicht! Mit dem EFRE verfolgt die EU einen ganzheitlichen Ansatz, der allen Mitgliedsstaaten zugutekommt. Wie also wirkt sich der Fonds auf die deutsche Wirtschaft aus?

Verschiedene Brotsorten.
Markt – Trends & Branchenentwicklungen

Fragt man deutsche Auswanderer, was sie an ihrer Heimat am meisten vermissen, rangiert gutes Brot meist auf den vorderen Plätzen. Auch weltweit ist Deutschland für seine Brotkultur bekannt. Dennoch sieht sich das Bäckerhandwerk mit einem stetigen Konzentrationsprozess der Branche konfrontiert.

Gebäude, davor Säulen mit dem Schriftzug der NBank
Förderlandschaft - Die wichtigsten Vergabestellen

Regionale Vernetzung und Chancen internationaler Zusammenarbeit sind selten gleichermaßen im Blick. Die NBank, Förderbank des Landes Niedersachsen, zeigt Möglichkeiten für niedersächsische Unternehmen, Kommunen und Privatleute auf, die ihr Vorhaben im Land und darüber hinaus umsetzen.

Geschäftsmänner bei der Beratung, einer deutet auf ein Blatt, im Hintergrund Flipchart
Know how - Die 12 häufigsten Fehler bei der Unternehmensfinanzierung (#12 von 12)

Wer etwas vorhat, weiß selbst genau, wohin die Reise gehen soll. Doch wie lässt man andere an der eigenen Idee teilhaben? Sich allein auf die spontane, mündliche Darstellung zu verlassen, kann den Erfolg der Finanzierung von Grund auf gefährden.

Eine Frau und ein Mann stehen partnerschaftlich vor einem Fenster und blicken auf die Sonne.
Know-how - Die 12 häufigsten Fehler bei der Unternehmensfinanzierung (#11 von 12)

Es ist ein Allgemeinplatz: Gute Bankbeziehungen sind für Unternehmen essentiell wichtig. Trotzdem ist nicht jeder Geschäftsführung klar, was das eigentlich heißt, wie sie sich herstellen lassen und wofür genau das von Vorteil ist.

Ideenreiche Unternehmerin erkennt Entwicklungs- und Wachstumspotenziale.
Know-how - Hätten Sie es gewusst?

Öffentliche Mittel, d. h. Förderdarlehen, Subventionen und Zuschüsse, bieten Unternehmen viele Vorteile bei der Realisierung eines geplanten Vorhabens. Unter gewissen Voraussetzungen ist sogar die Kombination mehrerer Förderprogramme möglich und verschafft den Unternehmen ideale Finanzierungsbedingungen.

Eine Sanduhr ist mit Geld befüllt und verrinnt iner Wüste.
Know-how - Die 12 häufigsten Fehler bei der Unternehmensfinanzierung (#10 von 12)

Eigenkapital gilt als Ausweis wirtschaftlicher Gesundheit und Flexibilität. Unternehmen schätzen vor allem die Unabhängigkeit, die es verleiht. Aber sollte eine Finanzierung deshalb allein auf Eigenmittel setzen?

Der millionste Käfer rollt vom Band und wird in einer Menschenmenge gefeiert.
Know-how – Das Einmaleins der Förderwelt

Deutschland gilt als Wirtschaftsnation schlechthin. Jedoch existieren immer noch Regionen, die wirtschaftlich strukturschwächer sind als andere. Um diese Ungleichheiten zu beseitigen, wurde Ende der 1960er die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) etabliert.

Mann im gelben Pullover doziert vor einer kleinen Klasse erwachsener Menschen unterschiedlichen Alters.
Förderlandschaft - Förderprogramme

Unternehmer und Mitarbeiter finden sich oft gleichermaßen vor der Frage wieder: Wie geht’s weiter? Statt einer Veränderung im Mitarbeiterstamm oder einer Umorientierung hin zu einem anderen Arbeitgeber bietet die Weiterbildung oft attraktive Möglichkeiten zur Verbesserung der Jobsituation.

Viele Unternehmer stehen ratlos vor Prozesssymbolen. Im Hintergrund sind Fragezeichen und Ausrufezeichen zu sehen.
Know-how - Das Einmaleins der Förderwelt

In einigen Förderprogrammen ist immer wieder von jungen und etablierten Unternehmen die Rede. Diese Begriffe meinen in der Förderlandschaft nicht immer dasselbe. Zwei Faktoren sind ausschlaggebend: Marktaktivität und Gründung. Besteht da ein Unterschied und worauf sollten Unternehmer bei der Beantragung achten?

Glasfaser ist die Technik der Zukunft: Sie ist schnell, störungsresistent und langlebig.
Förderlandschaft - Digitalisierung

Es klingt alles hervorragend: im zweistelligen Milliardenbetrag hat der Bund die Förderung im Breitbandausbau angesiedelt. Bis 2025 sollen in allen Regionen der Bundesrepublik superschnelle Leitungen liegen. Trotzdem regt sich massiver Widerstand. Was sind die Chancen und Gefahren der geplanten Maßnahmen?

Ein Unternehmer ist von mehreren Fragezeichen umschwirrt und kann keine klare Agenda finden.
Know-how - Die 12 häufigsten Fehler bei der Unternehmensfinanzierung (#9 von 12)

Manchmal kann man einfach schlecht aus seiner Haut: Bei Finanzierungsverhandlungen ist die sachfremde Anwendung von unternehmerischem Erfahrungswissen aber von Nachteil. Denn: Viele Unternehmer bringen damit sich und die Banken um günstige Konditionen.

Leuchtende Kristallkugel, daneben beschwörend auf die gerichtete Hände, Ärmel im Anzug
Know-how - Die 12 häufigsten Fehler bei der Unternehmensfinanzierung (#8 von 12)

Wer einen Kredit vergibt, will ihn im Rahmen der gewährten Konditionen auch zurückgezahlt bekommen. Dass ein Unternehmen hierzu in der Lage ist, muss es darum schon im Vorfeld glaubhaft machen. Dies geht nur über ein dichtes Netz aus solide fundierten Planzahlen.

Eine Gruppe junger Unternehmer sitzt zusammen am Tisch.
Know-how - Hätten Sie es gewusst?

Innovative Start-ups sind der Motor der deutschen Wirtschaft. Sie verleihen ihr Dynamik und sind mitverantwortlich für den nationalen wie internationalen Erfolg deutscher Unternehmen. In der Startphase fehlt es Gründern aber oft an finanziellen Mitteln und Sicherheiten. EU, Bund und Länder helfen.

Es wird Zeit: 4 von 10 KMU-Chefs sind jenseits der 55 und sollten sich daher bald mit der Unternehmensnachfolge auseinandersetzen.
ARCHIV - Aus der Förderlandschaft

2018 ging ein Aufschrei durch den Mittelstand, als es hieß, bis 2022 stehe bei über 0,5 Mio. KMU eine Unternehmensnachfolge an. Nun hat die KfW neue Kennzahlen veröffentlicht. Demnach suchen 227.000 Unternehmen bis Ende 2020 einen Nachfolger. Die Zahl bereits gesicherter Übergaben ist jedoch erfreulicherweise gestiegen.

Die Köpfe von Arbeitnehmern werden mit unterschiedlichen Wissen gefüllt
Förderlandschaft - Förderprogramme

Seit Neujahr 2019 gilt das sogenannte Qualifizierungschancengesetz. Damit beginnt die Politik, die Herausforderungen der Digitalisierung und des demografischen Wandels aktiv zu gestalten. Welche neuen Förderräume in Sachen Qualifizierungsberatung und Weiterbildung ergeben sich daraus für Unternehmen?

Interviews

"Es kommt sehr selten vor, dass wir Unternehmen haben, die nicht innovativ sind"

Klaus Weiler und Sandra Schmidt (EIB)

Interview - Sandra Schmidt von der Europäischen Investitionsbank

Die Europäische Investitionsbank hat zahlreiche Förderschwerpunkte. Darunter auch Innovation und Wissen. Wann ein Unternehmen jedoch als innovativ gilt und welche innovativen Projekte die EIB bereits angestoßen hat, darüber spricht Klaus Weiler mit Sandra Schmidt im Interview.

"Ein EIB-Darlehen hat eine hohe Signalwirkung"

Sandra Schmidt (EIB) und Klaus Weiler

Interview - Sandra Schmidt von der Europäischen Investitionsbank

Die Europäische Investitionsbank, kurz EIB, gehört zu den wichtigsten Vergabestellen unserer Zeit. Welche Finanzierungsmöglichkeiten jedoch bietet sie KMU, Mid Caps und großen Unternehmen und was müssen Antragsteller beachten? Darüber spricht Klaus Weiler mit Sandra Schmidt im Interview.

"So können wir eine gute Breitenwirkung erzielen"

Sandra Schmidt (EIB) und Klaus Weiler
Interview Förderlandschaft - Sandra Schmidt von der Europäischen Investitionsbank

Als größte multilaterale Anleiheemittentin und Darlehensgeberin der Welt gehört die Europäische Investitionsbank, kurz EIB, zu den wichtigsten Vergabestellen unserer Zeit. Was die EIB im Besonderen auszeichnet, darüber spricht Klaus Weiler mit Sandra Schmidt im Interview.

Mit Fördermitteln ist alles möglich: Die Finanzierung von Betriebsmitteln

Unter einer Betriebsmittelfinanzierung werden zahlreiche Vorhaben zusammengefasst.
Interview - Klaus Weiler vom BvdFB

Betriebsmittel sind das A und O für die Existenz von Unternehmen. Können Gelder für Lohnkosten, Miete oder zur Auftragsvorfinanzierung nicht mehr aufgebracht werden, bedeutet dies das sichere Aus. Über Möglichkeiten der Betriebsmittelfinanzierung haben wir deshalb mit Klaus Weiler, Finanzwissenschaftler und Vorstandssprecher des BvdFB, gesprochen.

"Investition in Bildung bedeutet Investition in die Zukunft"

Klaus Weiler im Interview mit Bernd Kummerow von der NRW.BANK
Interview Förderlandschaft - Bernd Kummerow von der NRW.BANK

Als Förderbank von Nordrhein-Westfalen bietet die NRW.BANK zahlreiche Förderinstrumente - auch für Kommunen. Welche sie diesen zur Verbesserung der kommunalen Schulinfrastruktur zur Verfügung stellt, darüber spricht Klaus Weiler mit Bernd Kummerow im Interview. 

"Wir bereiten Unternehmen für ihr Auslandsengagement vor"

Klaus Weiler im Interview mit Verena Würsig von der NRW.BANK
Interview Förderlandschaft - Verena Würsig von der NRW.BANK

Als Förderbank des Landes NRW bietet die NRW.BANK eine große Zahl von Förderinstrumenten. Welche Förderungen aber stehen auslandsinteressierten Unternehmen zur Verfügung? Darüber spricht Klaus Weiler mit Verena Würsig im Interview.

"Unsere Bürgschaft bringt den Stein ins Rollen"

Klaus Weiler mit Manfred Lamers im Interview

Interview Förderlandschaft - Manfred Lamers von der Bürgschaftsbank NRW

Als Selbsthilfeeinrichtung der Wirtschaft unterstützt die Bürgschaftsbank NRW mittelständische Unternehmen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen. Aber für welchen Zweck ist die Bürgschaftsbank der richtige Ansprechpartner und was muss man bei einer Antragstellung beachten? Unter anderem darüber spricht Klaus Weiler mit Manfred Lamers.

Feedback

Wir freuen uns über Ihr Feedback