Sommer-Modus

Vom 12.07. bis 13.09 sind wir im "Sommer-Modus".

In dieser Zeit erscheinen die Artikel 14-tägig und
unser Newsletter erscheint am 27.07. für Juli und ab 13.09. für August/September wieder regulär.

Symbol Hörgeschädigte

News - In eigener Sache

Die Barrierefreiheit unseres Magazins liegt uns sehr am Herzen, deshalb haben wir unsere Video-Interviews nun auch für Hörgeschädigte zugänglich gemacht. Sie können ab heute über die jeweiligen Interviewseiten in Schriftform abgerufen werden.

Unter einer Betriebsmittelfinanzierung werden zahlreiche Vorhaben zusammengefasst.
Interview - Klaus Weiler vom BvdFB

Betriebsmittel sind das A und O für die Existenz von Unternehmen. Können Gelder für Lohnkosten, Miete oder zur Auftragsvorfinanzierung nicht mehr aufgebracht werden, bedeutet dies das sichere Aus. Über Möglichkeiten der Betriebsmittelfinanzierung haben wir deshalb mit Klaus Weiler, Finanzwissenschaftler und Vorstandssprecher des BvdFB, gesprochen.

Durch die anhaltende Trockenheit ist den Bauern in Deutschland ein Schaden in Milliardenhöhe entstanden.
News - Förderprogramme

Die anhaltende Dürre hat der Landwirtschaft hierzulande teils stark zugesetzt. Inzwischen fordert der Bauernverband Hilfen in Milliardenhöhe, um Ernteausfälle zu decken und den Fortbestand der Unternehmen zu sichern. Die Landwirtschaftliche Rentenbank hat daher ein Notfall-Förderprogramm ins Leben gerufen.

Zentraler Wortzettel "Jetzt !" inmitten von Wörtern, die sich um das Aufschieben auf später drehen.
Know-how - Die 12 häufigsten Fehler bei der Unternehmensfinanzierung (#4 von 12)

Zur Finanzierung greifen Unternehmen meistens auf Fremdkapital zurück. Gleichgültig ob hierzu öffentliche Mittel in Anspruch genommen werden sollen oder nicht, ist eine sorgfältige Vorbereitung unerlässlich. Vorliegende Jahresabschlüsse sind dabei ein wichtiger Baustein, der vielen Unternehmern Mühe und Sorge bereitet.

Kontoauszug mit gelbem Textmarker, negativer Kontostand
Know-how - Die 12 häufigsten Fehler bei der Unternehmensfinanzierung (#3 von 12)

Die Kontoführung eines Unternehmens ist für seine Bank das Aushängeschild seiner Finanzwirtschaft. Regelmäßige Eingänge und Ausgänge sind ein ebenso positives Zeichen wie eine seltene und kurzfristige Inanspruchnahme des Kontokorrentkredits. Was aber sagt es über das Geschäftskonto aus, wenn es ständig im Minus steckt, vielleicht sogar näher am Limit der Kreditlinie als am Plus?

Dank Fördermitteln können Unternehmen verschiedenster Branchen in ihren Maschinenpark investieren, auch Großbäckereien.
Know-how - Hätten Sie es gewusst?

Die Anschaffung von Anlagen, Maschinen und Geräten bedeutet oft hohe Kosten. Eine CNC-Fräse etwa liegt bei mehreren 1.000 oder mehreren 100.000 Euro. Auch die Anlagen-Optimierung ist nicht gerade günstig. Daher unterstützen EU, Bund und Länder Unternehmer mit Fördermitteln bei diesen Investitionen. 

Betriebsmittel sind wie Zahnräder: Sie werden gerne unterschätzt, ohne ihren Einsatz ist ein Unternehmen jedoch zum Scheitern verurteilt.
Know-how - Das Einmaleins der Förderwelt

Ohne den Einsatz sogenannter Betriebsmittel ist kein Unternehmen überlebensfähig. In der Förderwelt wird der Begriff an sich jedoch deutlich anders definiert als in der Betriebswirtschaft.

Eine Waage hält eine Glühbirne und eine Geldmünze im Gleichgewicht.
Förderlandschaft - Förderprogramme Innovation

App-Entwicklung, Aufbau einer verbesserten Produktserie oder maßgeschneiderte Vernetzung des Maschinenparks: Für Unternehmen, die eine Innovation planen, ihr Eigenkapital aber nicht belasten wollen, bietet sich das Programm „ERP-Mezzanine für Innovation“ als Lösung an.

Männerarm auf Tisch gestützt, davor Taschenrechner, Stift in Hand, an der Seite Notebook.
Know-how - Das Einmaleins der Förderwelt

Kein Unternehmen, das nicht schon einmal auf ihn zurückgegriffen hätte: Der Kontokorrentkredit. Gedacht ist er für kurzfristige Überbrückungen in Betriebsmittelfragen. Doch oft werden die Verbindlichkeiten später nicht bedient und das Konto verbleibt im Minus. Hier lauert eine teure Kostenfalle, die jeder Unternehmer genau kennen sollte.

Um auch weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben, müssen sich die Reisebüros an das Kaufverhalten der Kunden anpassen.

Markt - Arbeitsmarkt / Digitalisierung

Der E-Commerce boomt und konkurriert zunehmend mit dem stationären Handel. Dank persönlicher Bindung und individueller Betreuung können die stationären Reisebüros diesem Trend jedoch noch trotzen. Noch! Denn auch sie müssen sich dem wandelnden Bedürfnis der Kundschaft anpassen.

Auf einem Kreditvertrag und einem Bündel von mehreren Hundert-Euro-Scheinen steht ein Stempel mit der Aufschrift Bonität
Know-how - Das Einmaleins der Förderwelt

In den Augen der Banken kommt der Eigenkapitalquote bei der Kreditvergabe eine zentrale Bedeutung zu. Eine Möglichkeit, die Eigenkapitalbasis von Unternehmen zu stärken, sind Mezzanine-Finanzierungen. Was genau ist Mezzanine-Kapital, für wen kommt es in Frage und welche Bedeutung hat es in der Förderlandschaft?

Landwirt steuert Drohne über reifes Kornfeld.
Förderlandschaft - Förderprogramme Innovation

Viele Unternehmen haben ihre eigenen Mittel und Kniffe zur Verbesserung der betrieblichen Abläufe und Produkte. Manchmal liegen hier Innovationen verborgen, die ausbau- und förderfähig sind. Hierfür stellt die Landwirtschaftliche Rentenbank ihr Programm „Forschung für Innovationen in der Agrarwirtschaft“ zur Verfügung.

Innovative Idee dargestellt durch vier weiße zerknüllte Papierzettel und einen gelben zerknüllten Papierzettel, der eine Glühbirne erleuchtet.
Know-how - Das Einmaleins der Förderwelt

Innovation ist ein Zentralthema der angebotsorientierten Wirtschaftspolitik, in der Regierungen die Unternehmen auch und gerade mit Fördermitteln unterstützen. Was dabei als Innovation gilt, ist jedoch höchst unterschiedlich. Unternehmer wissen daher oft nicht, dass sie innovative Vorhaben planen und Fördermittel erhalten können.

Photovoltaikanlagen stehen für die Stromgewinnung der Zukunft
Förderlandschaft - Förderprogramme Klimawandel/Umweltschutz

Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien (EE) hat in den letzten Jahren stark zugelegt. Neben dem Wind gilt die Sonne als wichtigster Energieträger. Photovoltaik erzeugte 2017 rund 18,3 % der gesamten EE-Stromproduktion. Bei der Energiewende kommt ihr auch in Zukunft eine bedeutende Rolle zu.

Menschliche und Roboterhand zeigen auf Energiefunken.
Markt - Arbeitsmarkt / Digitalisierung

Der Arbeitsmarkt ist ständig in Bewegung. Neue Branchen erstarken, alte Segmente schrumpfen oder sterben ganz ab. Welche Bedeutung nimmt die Digitalisierung in diesem Zusammenhang ein? Überwiegen ihre Gefahren oder ihre Chancen?

Der KfW-Unternehmerkredit unterstützt nachhaltig das Wachstum von Unternehmen

Förderlandschaft - Förderprogramme

Über 1.200 Förderprogramme bieten EU, Bund und Länder. Manche sind auf spezielle Branchen oder Vorhaben zugeschnitten, andere decken ein überaus breites und vielfältiges Spektrum ab. Zu den wohl klassischsten dieser Art gehört der KfW-Unternehmerkredit.

Wirtschaftliche Lage und gestellte Sicherheiten bestimmen im risikogerechten Zinssystem den Zinssatz bei Förderdarlehen

Know-how - Das Einmaleins der Förderwelt

Förderprogramme richten sich an Unternehmen unterschiedlichster Art. Ebenso vielfältig sind deshalb auch die wirtschaftliche Lage und die vorhandenen Sicherheiten der Antragsteller. Bei Förderdarlehen werden die Zinssätze daher oft individuell nach dem risikogerechten Zinssystem (RGZS) festgelegt.

Breitbandkabel vor ländlicher Kulisse.
Förderlandschaft - Förderprogramme Digitalisierung

Breitbandleitungen sind das Fahrwasser der Digitalisierung. Wer nicht auf dem Trockenen bleiben will, muss sich insbesondere auf dem Land oft selbst darum kümmern, dass die Fahrrinnen geflutet werden. Hier sind Kommunen und KMU gefordert, gemeinsam ihre Interessen stark zu machen.

Interviews

Mit Fördermitteln ist alles möglich: Die Finanzierung von Betriebsmitteln

Unter einer Betriebsmittelfinanzierung werden zahlreiche Vorhaben zusammengefasst.
Interview - Klaus Weiler vom BvdFB

Betriebsmittel sind das A und O für die Existenz von Unternehmen. Können Gelder für Lohnkosten, Miete oder zur Auftragsvorfinanzierung nicht mehr aufgebracht werden, bedeutet dies das sichere Aus. Über Möglichkeiten der Betriebsmittelfinanzierung haben wir deshalb mit Klaus Weiler, Finanzwissenschaftler und Vorstandssprecher des BvdFB, gesprochen.

"Investition in Bildung bedeutet Investition in die Zukunft"

Klaus Weiler im Interview mit Bernd Kummerow von der NRW.BANK
Interview Förderlandschaft - Bernd Kummerow von der NRW.BANK

Als Förderbank von Nordrhein-Westfalen bietet die NRW.BANK zahlreiche Förderinstrumente - auch für Kommunen. Welche sie diesen zur Verbesserung der kommunalen Schulinfrastruktur zur Verfügung stellt, darüber spricht Klaus Weiler mit Bernd Kummerow im Interview. 

"Wir bereiten Unternehmen für ihr Auslandsengagement vor"

Klaus Weiler im Interview mit Verena Würsig von der NRW.BANK
Interview Förderlandschaft - Verena Würsig von der NRW.BANK

Als Förderbank des Landes NRW bietet die NRW.BANK eine große Zahl von Förderinstrumenten. Welche Förderungen aber stehen auslandsinteressierten Unternehmen zur Verfügung? Darüber spricht Klaus Weiler mit Verena Würsig im Interview.

"Unsere Bürgschaft bringt den Stein ins Rollen"

Klaus Weiler mit Manfred Lamers im Interview

Interview Förderlandschaft - Manfred Lamers von der Bürgschaftsbank NRW

Als Selbsthilfeeinrichtung der Wirtschaft unterstützt die Bürgschaftsbank NRW mittelständische Unternehmen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen. Aber für welchen Zweck ist die Bürgschaftsbank der richtige Ansprechpartner und was muss man bei einer Antragstellung beachten? Unter anderem darüber spricht Klaus Weiler mit Manfred Lamers.

Feedback

Wir freuen uns über Ihr Feedback